Tuesday, 9/26/2017 Home Suche nach Organisation Impressum
Für eine bessere Spendenkultur
Meldungen der Redaktion aus: Kritiken (Archiv) - chronologisch sortiert
31 Artikel, 4 Seiten   [1] [2] [3] [4]
List-Image: WWF PandaDas Wappentier von WWF
© jonasginter - Fotolia.com

WWF Word Wide Fund for Nature

ARD-Dokumentation entzaubert die weltweit größte Naturschutzorganisation

24.06.2011 • Zu später Stunde am für einige Bundesländer Feiertagsvorabend sendete die ARD am 22. Juni 2011 die hoch brisante Dokumentation „Der Pakt mit dem Panda – Was uns der WWF verschweigt“ des Bremer Journalisten und Dokumentarfilmers Wilfried Huismann. Die Doku zeigte in teilweise erschütternden Bildern vor Ort in Borneo, was genau der WWF seinen Spendern und Mitgliedern nicht kommuniziert. Die Kluft zwischen dem Selbst-Marketing der Nichtregierungsorganisation (NGO) und den in den verschiedenen Ländern durch Mithilfe oder Tolerierung des WWF geschaffenen Fakten wurde durch die eingeblendeten Werbespots der Naturschützer farbkräftig akzentuiert. [mehr]

Tierschutzverein Duisburg e. V.

Welpenhandel mit Tierschützerduldung

03.06.2011 • Norbert Zajac betreibt in Duisburg das weltweit größte Zoogeschäft. Gegen seine Pläne, demnächst auch Hunde und insbesondere Welpen zu verkaufen, laufen die Tierschützer seit Monaten Sturm. Die großen Tierschutzorganisationen haben dazu jeweils eigene Protestaktionen initiiert, offene Briefe, Pressemitteilungen und Stellungnahmen veröffentlicht. Einzelne Tierschützer vor Ort sind im Gespräch mit dem Zoohändler über die Einzelheiten von Unterbringung und Verkauf. Regelmäßig wird vor dem Zoogeschäft gegen den Welpenverkauf demonstriert. Bisher wähnten sich die Tierschützer in ihren Reihen geschlossen. Bundesweite Empörung ruft deshalb das Auftreten des Tierschutzvereins Duisburg hervor, der samstags auf dem Gelände des Zoogeschäfts mit Erlaubnis von Nobert Zajac einen Infostand betreibt und Tombola-Lose verkauft. Ungehemmt sprechen sich die Aktiven des Vereins für den Welpenverkauf bei Zajac aus. [mehr]

List-Image: SchäferhundREX hofft auf baldige Verbesserungen
Bild: Sabine Macht

Kreistierschutzverein Zwiesel-Regen-Viechtach e. V.

Von rauem Sturm auf neue Wege getrieben?

23.05.2011 • Der Kreistierschutzveren Zwiesel-Regen-Viechtach e. V. ist durch einen offenen Brief von Tierheimkritikern in die Schlagzeilen und die öffentliche Diskussion geraten. Die Fronten zwischen Vereinsvorstand und Kritikern sind verhärtet, eine zeitnahe Lösung ist nicht in Sicht. Die Kommunikation mit den Verantwortlichen gestaltet sich schwierig und ist nur über anwaltliche Vermittlung möglich. Das Veterinäramt kontrolliert das Tierheim regelmäßig und versucht im konstruktiven Dialog Verbesserungen zu erreichen. Die Anwältin des Vereins will sich jetzt für Veränderungen einsetzen. [mehr]

List-Image: Streetkids WaisenhausWaisenhaus in Tansania
Bild: Streetkids International

STREETSKIDS International e. V.

Transparenz im Internet ist nicht genug

13.04.2011 • Streetkids International e. V. (SKI) verhilft in Tansania sozial benachteiligten Kindern zu einem würdigen Leben voller Liebe und Möglichkeiten. Dazu zählen der Betrieb eines Kinderhauses, einer Lehrwerkstatt und eines medizinischen Camps. Rund 85 Prozent der Spendeneinnahmen wurden 2009 direkt vor Ort zu einer Verbesserung und Förderung der Lebenssituation eingesetzt. Vorbildhaft und nachahmenswert: Die von einer Steuerkanzlei erstellte detaillierte Einnahmen-Überschussrechnung des Jahresabschlusses ist über die Homepage von SKI für jedermann zugängig. Wenig erfreulich ist, dass auf e-Mails und telefonische Anfragen keine Antwort zu erhalten war. So blieben viele Fragen unbeantwortet. Und gerade Finanzberichte sind nicht immer selbsterklärend. [mehr]

Tierschutzverein Sulingen e.V.

Engagierte Tierschutzarbeit an der Basis

11.03.2011 • Die Sulinger Tierschützer mit ihrem Tierheim Lindern im niedersächsischen Landkreis Diepholz sind ein kleiner, bescheidener Verein. Ihr Tagesgeschäft ist ebenso unspektakulär wie wichtig. Im Herbst vergangenen Jahres geriet der Verein durch die Aufnahme der beim Gnadenhof Momo von den Behörden beschlagnahmten Hunde bundesweit in den Fokus der Aufmerksamkeit. Nachdem dieser Aufruhr wieder abgeklungen ist, widmen sich Marita Görges und ihr Team wie zuvor dem Tagesgeschäft unter den schwierigen Bedingungen begrenzter Mittel in alter Bausubstanz. Seine Zahlen hat der Verein nach der CharityWatch-Anfrage sofort offengelegt. Der Empfang bei einem Besuch vor Ort war sehr herzlich und offen. [mehr]

List-Image: Beagle SpendenaufrufEin Hund aus Evaschacht
Bild: Uwe Stierand

Beagle-Union Deutschland e.V.

Dramatischer Spendenaufruf von Unbefugten

14.02.2011 • In der Tierschützer- und Hundeszene herrscht derzeit große Aufregung über den Hundefabrikanten Uwe Stierand und seinen Zwinger vom Evaschacht. Aus einer geplanten Hunde-Auktion wurde nichts. Jetzt bemühen sich Tier- und Hundefreunde in der ganzen Republik um eine Lösung für die Hunde. Auch die Beagle-Union Deutschland e.V. hatte hier früh das Gespräch mit dem „Züchter“ gesucht. Seit Tagen geht nun ein dramatischer Spendenaufruf durchs Internet, welcher allerdings vom Vorstand der Beagle-Union nie autorisiert wurde. [mehr]

List-Image: DRH HilfsgütertransportHilfsgüter für Ungarn
Bild: Dobermann Rescue Hungaria

Dobermann Rescue Hungaria e.V.

Vorbildlicher Auslandstierschutz

17.12.2010 • Der Verein Dobermann Rescue Hungaria (DRH) wurde erst 2008 gegründet. Er kümmert sich um Hunde der Rasse Dobermann in Ungarn. Die Professionalität und Effizienz dieses Tierschutzvereins trägt viele Merkmale: ein profundes und überzeugendes Konzept für den Tierschutz vor Ort, ein klar umrissenes Ziel, effiziente Sachlichkeit und konsequente Transparenz. Wenn diese Tierschützer jetzt noch zwei formalrechtliche Defizite ausgleichen, positionieren sie sich an der Spitze dessen, was unter vorbildlichem Auslandstierschutz zu verstehen ist. [mehr]

Pro Mundo Fonds

Keine Auskunft trotz Versprechen

13.09.2010 • Mit dem Pro Mundo Fonds pflegt die katholische Pax Bank ein soziales Image. Doch wohin das Geld fließt, erfahren Spender nicht. Bei dem Fonds können Anleger einen Teil ihrer Rendite an vier festgelegte Organisationen spenden – darunter auch das Päpstliche Kindermissionswerk „Die Sternsinger“. Auf ihrer Homepage verspricht die Pax Bank, die im letzten Jahr wegen Investitionen in Hersteller von Verhütungspillen, Waffen und Tabak in die Schlagzeilen geriet: „Jeder Spender erfährt, wie und wo er durch seine Spende geholfen hat.“ Doch zwei der Empfänger, die Sternsinger und missio e. V. geben auf Nachfrage keine Auskunft über den genauen Einsatz der Spenden. [mehr]

Logo: Deutsche KrebshilfeLogo Deutsche Krebshilfe e.V.

Deutsche Krebshilfe e.V.

168.000 Euro für ein Foto-Shooting

02.09.2010 • Der Kampf gegen Krebs ist eine der größten medizinischen Herausforderungen unserer Zeit. Die im vergangenen Jahr 35 Jahre alt gewordene Deutsche Krebshilfe leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Trotzdem und gerade deshalb sind Ausgaben für ein Foto-Shooting in Höhe von 168.000 Euro höchst fragwürdig. Sie widersprechen auch der Selbstverpflichtung der Deutschen Krebshilfe, die sich beim Einsatz der Spendenmittel der „Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit“ verschrieben hat. [mehr]

List-Image: GefängniskindGefängniskind in Manila
Bild: Cajus von Eickels, Tatort e.V.

Tatort – Straßen der Welt e.V.

Hilfe für Knastkinder auf den Philippinen

28.06.2010 • Benachteiligte Kinder und die Stärkung ihrer Rechte sind den Schauspielern Joe Bausch, Klaus Behrendt und Dietmar Bär ein Anliegen. Von Kinderprostitution und missbrauchten Mädchen bis Straßen- und Gefängniskindern reicht das Spektrum, das der Verein Tatort – Straßen der Welt abdeckt. Die Philippinen sind ein Schwerpunkt der Vereinsarbeit, über die auf der Homepage sehr transparent berichtet wird. Auch Nachfragen werden zeitnah und ausführlich beantwortet. Als Manko bleiben allerdings die zu hohen Verwaltungs- und Werbekosten. [mehr]