Thursday, 1/18/2018 Home Suche nach Organisation Impressum
Für eine bessere Spendenkultur
1/6/2000 von Stefan Loipfinger
Archivtext

Über CharityWatch.de

CharityWatch.de - RSS-Feed Zum CharityWatch.de RSS-Feed

Deutschland ist in doppelter Hinsicht ein Entwicklungsland im Charitybereich. Zum Einen ist die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung im Vergleich zu anderen Industriestaaten nur unterdurchschnittlich. Zum Anderen ist es leider auch für die Charityorganisationen nicht selbstverständlich, absolut transparent über die Verwendung der Mittel zu berichten. CharityWatch.de hat es sich deshalb zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur Verbesserung der Spendenkultur in Deutschland zu leisten. Gute Arbeit soll belohnt und fragwürdiges Verhalten öffentlich werden. Kritik an einzelnen Organisationen ist nie als Schmähung der gemeinnützigen oder mildtätigen Absichten zu verstehen! Vielmehr ist es immer ein Ansporn für Vorstand und Geschäftsführung, die Wirkung der Spendengelder zu erhöhen. Im Zweifel, in dem ein Spender seine Mittel an eine effektivere Organisation überweist.

Ehrlichkeit. Jeder Spender möchte sein Geld so verwendet wissen, wie es der Zweck und die Werbung einer Non-Profit-Organisation verspricht. Darüber sollte völlig selbstverständlich Bericht erstattet werden - am Besten grundsätzlich im Internet, weil dadurch die geringsten Kosten entstehen. Wer als Vorstand oder Geschäftsführer einer Charityorganisation dazu nicht bereit ist, hat das Geld und damit das Vertrauen der Spender nicht verdient.

Transparenz. Breit auf viele Homepages gestreute Informationen sind nur ein erster Schritt für mehr Transparenz im Spendenmarkt. Erst eine zentrale Datenbank mit Eckdaten von den Vereinen und Stiftungen sowie auch eventuellen kritischen Drittmeinungen ermöglicht es, sich wirklich transparent zu informieren. Nur so ist auch die Spreu vom Weizen zu trennen.

Kosten. Sowohl für die Charityorganisationen als auch für die Spendenwilligen muss die Informationsbereitstellung sowie deren Abruf kostenlos sein. Bei CharityWatch.de kann deshalb jeder, der in einem Leitungsorgan eines Vereines oder einer Stiftung Verantwortung trägt, kostenlos einen Eintrag in die Datenbank vornehmen. Spendenwillige, denen Informationen zu einem bestimmten Verein fehlen, können kostenlos die Aufnahme beantragen. Selbstverständlich sind Abfragen zu bereits eingetragenen Charityorganisationen auch kostenlos.

Meinungen. Meist aus zeitlichen Gründen ist es für einen Spender nicht möglich, die Jahresberichte und andere Unterlagen von verschiedenen Organisationen auszuwerten. Deshalb versucht CharityWatch.de bei möglichst vielen eine Sichtung und Bewertung vorzunehmen. Auch diese Dienstleistung ist im Gegensatz zu anderen Spendensiegeln, für die teilweise mehrere Tausend Euro pro Jahr fällig werden, kostenlos!

Tags: charitycharitywatchcharityorganisation

Leserbriefe