Tuesday, 11/13/2018 Home Suche nach Organisation Datenschutz Impressum
Für eine bessere Spendenkultur
4/28/2010 von Stefan Loipfinger
Archivtext

Vorsicht: Cinema for Peace Foundation

Charity-Gala mit undurchsichtigen Finanzen

Die Abendkleider sind durchsichtiger als die Finanzen
Bild: ©Piotr Lazecki - Fotolia.com

Cinema for Peace hat sich seit seiner Premiere in 2002 zu einer der bedeutendsten Charity-Galas in Deutschland entwickelt. Auch im Februar 2010 haben sich Prominente aus der ganzen Welt für die gute Sache eingesetzt. Leonardo DiCaprio, Catherine Deneuve und Michail Gorbatschow zählten zu den 650 Gästen in diesem Jahr. Wie immer wurde für gute Zwecke gesammelt. Über drei Millionen Euro sollen so in den acht Jahren bisher zusammen gekommen sein. In 2008 wurde zudem die Cinema for Peace Foundation gegründet. Diese gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Berlin wird von Jaka Bizilj geführt, der auch gleichzeitig Geschäftsführer und Inhaber der Star Entertainment Produktions-, Vermittlungs- und Veranstaltungs GmbH ist. Da diese ebenfalls wesentlich in Organisation der Charity-Gala involviert ist und beide die gleiche Adresse aufweisen, ergibt sich aus der Doppelfunktion ein Interessenskonflikt zwischen der gemeinnützigen Stiftung und dem kommerziellen Unternehmen. CharityWatch.de wollte sich deshalb genauer mit den Finanzzahlen der Stiftung beschäftigen. Einer Bitte um Übersendung aussagekräftiger Unterlagen wurde aber nicht entsprochen.

CW-Meinung. Gerade bei der Organisation einer großen Charity-Gala stehen den unterschiedlichsten Einnahmen (beispielsweise Eintrittsgelder, Tombola, Versteigerungen, Spenden) erhebliche Ausgaben gegenüber. Das sind neben dem Veranstaltungsort, dem Essen oder der Unterhaltung natürlich auch die Kosten für die Organisation. Wenn dann der Geschäftsführer und Inhaber einer kommerziellen GmbH auch noch der Verantwortliche bei der Stiftung ist, dann ist die Höhe der für karitative Zwecke zur Verfügung gestellten Erlöse genau zu hinterfragen. Dazu könnten die Finanzzahlen der Stiftung genaueren Aufschluss geben. Leider hält diese aber Jaka Bizilj unter Verschluss, was auf eine Gala dieser Größe und Bedeutung kein gutes Licht wirft.