Sunday, 9/26/2021 Home Suche nach Organisation Datenschutz Impressum
Für eine bessere Spendenkultur
11/7/2011 von Karin Burger
Archivtext

Dobermann Nothilfe e. V.

Tiertransport voller Widersprüche

Worum geht es eigentlich bei Tierimporten?
Bild: © xmasarox - Fotolia.com

Der Verein Dobermann Nothilfe e. V. hat einen Tätigkeitsschwerpunkt in Polen. Dabei werden Hunde aus dem polnischen Tierheim Mielec nach Deutschland gebracht. Doch polnische Tierfreunde sind längst nicht mehr begeistert von den deutschen Tierschützern. Mit offenen Briefen an den Bürgermeister, an das Tierheim Mielec, weitere Funktionsträger und die Presse versuchten die Polen, einen Transport des deutschen Vereins am 7. Oktober 2011 zu verhindern. Umsonst. Der Transport fand statt. Und das zuständige deutsche Veterinäramt, von CharityWatch.de rechtzeitig verständigt und um eine Kontrolle gebeten, hat den Transport „bedauerlicherweise nicht angetroffen“. Dabei gibt es zu diesem jede Menge Widersprüche. Und der Verein selbst beantwortet keine Fragen.

Leserbriefe  [zum Artikel]
  • 19.02.2012 21:18:34Hunde aus Mielec in Deutschland
  • 12.01.2012 19:00:04Dobermann Nothilfe

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich war überrascht, als ich diese negative Einschätzung der Dobermann Nothilfe gelesen habe. Natürlich kenne ich keine Interna, weil ich nicht Mitglied dieses Vereins bin. Ich habe seit Oktober 2010 einen Dobermann aus Polen von der Dobermann Nothilfe. Meines Erachtens hatte es dieser Hund verdammt nötig, an eine gute Stelle vermittelt zu werden, denn sein psychischer und physischer Zustand war sehr schlecht. Bis zur Abholung durch mich war der Hund in einer sehr gut geführten Hundepension in Windeck bestens untergebracht und tierärztlich betreut. Der Hund hat einen Impfpass und einen Chip, der auch tatsächlich diesem Hund zuzuornden ist. Nachdem er sich bei mir gut erholt hat, ist er ein herzensguter netter Hund geworden und ich habe als Pflegestelle insofern versagt, dass ich ihn behalten habe. Hier kann man ihn sehen: https://www.facebook.com/groups/DobiWolli/ Nit freundlichen Grüßen Charlotte Dargel-Carthaus, Bonn charliedargel@googlemail.com

    Stellungnahme der Redaktion:

    Sehr geehrte Frau Dargel-Carthaus,

    zu der von Ihnen erwähnten "sehr gut geführten Hundepension in Windeck", in der Ihr Liebling Ihrer Meinung nach "bestens untergebracht" gewesen sei, dürfen wir Ihnen folgende Information noch nachreichen: Diese von Ihnen erwähnte Hundepension wurde letzte Woche vom Veterinäramt (mit Einverständnis des Betreibers) geschlossen. Grund: Die Größe der dortigen Hundezwinger lag 50 Prozent unter dem gesetzlich geforderten Mindestmaß. Sie waren also nur halb so groß, wie sie nach diesen Minimalanforderungen hätten sein müssen, um eine artgemäße Unterbringung zu garantieren. Dazu gab es vom zuständigen Veterinäramt auch schon entsprechende Auflagen, die jedoch aus verschiedenen Gründen nicht erfüllt wurden. CharityWatch.de ist bekannt, dass die Dobermann Nothilfe e. V. dort immer wieder Hunde untergebracht hatte.

    Mit freundlichen Grüßen
    Karin Burger
    Redaktion Tierschutz

  • 14.11.2011 00:28:32Tierversuche......
  • 10.11.2011 21:16:44Leserbriefe
  • 10.11.2011 15:20:27@ Pestbeule
  • 10.11.2011 10:11:30Tiertransport voller Widersprüche/ I.J.
  • 10.11.2011 00:51:41Doberman-Nothilfe/Polen möchten keine Hilfe in Form von Vermittlungen ins Ausland
  • 09.11.2011 22:16:43@Nikita
  • 09.11.2011 21:35:01Mi'Re
  • 09.11.2011 18:27:23Pestbeule
  • 09.11.2011 15:22:36@Sabine
  • 09.11.2011 11:04:30Kommentar zu "... man sollte"
  • 09.11.2011 10:38:12man sollte die 2
  • 08.11.2011 22:43:18Sabine
  • 08.11.2011 22:03:00Zu "man sollte".......
  • 08.11.2011 16:53:18Untätigkeit einer Behörde oder einfach nur Desinteresse?
  • 08.11.2011 10:45:47Tiertransport voller Widersprüche
  • 08.11.2011 05:38:22man sollte
  • 07.11.2011 18:09:43Martina S