Sunday, 1/17/2021 Home Suche nach Organisation Datenschutz Impressum
Für eine bessere Spendenkultur
10/24/2011 von Karin Burger
Archivtext

Patrashunde

Hunde im deutschen Tierschutzlabyrinth

Hündin Kivi: tot, aber als „vermittelt“ geführt
Bild: Bordernase

Die Homepage der Tierschutzorganisation Patrashunde schockt Besucher mit grausamen Fotos. Mit furchtbaren Bildern wird vom Schicksal erhängter, erschlagener und anderweitig gequälter Hunde berichtet. Dass hinter dieser Organisation kein Verein, sondern eine Privatperson steckt, wurde erst nach Beginn der CharityWatch.de-Recherchen im Impressum auf der Homepage deutlich gemacht. Verschiedene Pflegestellen haben schlechte Erfahrung mit Patrashunde gemacht. Fragen werden von der verantwortlichen Tierschützerin Renate Düser nicht beantwortet. Stattdessen bekommen einige Fragesteller und Kritiker sofort Kontakt mit der Patras-Anwältin.

Leserbriefe  [zum Artikel]
  • 13.02.2012 17:46:27Pflegestelle Patrashunde /UW
  • 06.02.2012 16:41:30Patrashunde von IMMERPLEITE
  • 30.12.2011 20:10:17Patrashunde Jürgen Vogel
  • 05.12.2011 11:53:31Patras Hunde/ Grizzly-von M.T.
  • 03.12.2011 19:43:37Patrashunde/Grizzly_Mfr
  • 01.12.2011 22:06:39Hunde im deutschen Tierschutzlabyrinth D. Seiler=Bordernase
  • 19.11.2011 17:51:39Tiere im deutschen Tierschutzlabyrinth-Silke
  • 06.11.2011 21:46:03Dusty wurde ja wohl nie operiert! @ Angelika R.
  • 04.11.2011 23:25:48zum Kommentar von Anonym - D. Seiler
  • 04.11.2011 21:46:01Stellungnahme zu Leserbrief R. Düser vom 02.11..2011 Wolfgang R.
  • 04.11.2011 11:16:31Stellungname R.D.-D.S./ Heike L.
  • 03.11.2011 21:46:47Meine Stellungnahme.R.D.-I.R.
  • 03.11.2011 19:16:08Stellungsnahme Renate Düser-D.Seiler
  • 03.11.2011 19:13:59Stellungsnahme Renate Düser-D.Seiler
  • 03.11.2011 11:51:43Hunde im deutschen Tierschutzlabyrinth und Wo ist Dusty?
  • 02.11.2011 21:48:22Stellungnahme Renate Düser - D. Seiler
  • 01.11.2011 00:07:00Meine Stellungnahme/ Renate Düser
  • 31.10.2011 21:52:36Patras Hunde/ MD
  • 31.10.2011 13:14:19Kommentar zum Kommentar - D. Seiler
  • 31.10.2011 11:58:08Patras Hunde/I.R.
  • 31.10.2011 11:13:38Patras Hunde zu MD
  • 30.10.2011 10:49:17Patras Hunde / MD

    Sehr geehrter Herr Loipfinger, sehr geehrte Frau Burger, sehr geehrte Ines J. und Ilona R., sehr geehrte Leserbriefschreiber, heute möchte ich mein Entsetzen über den Stil der Auseinandersetzung in den Leserbriefen zum Ausdruck bringen, insbesondere über den Stil von Ines J., Ilona R. und den Leserbriefschreibern, die zu erkennen geben, dass sie aus dem direkten Umfeld der beiden stammen. Da gibt es kaum einen Leserbrief ohne dass hemmungslos beleidigt wird. Und wenn man den Argumenten der Anwältin folgt, stehen in vielen Leserbriefen ja wohl sogar Verleumdung und üble Nachrede im Raum. Und wenn eine Passage gelöscht wird, wird sie im nächsten Leserbrief gleich wiederholt. Hilfreich wäre es, wenn die Leserbriefschreiber sich endlich einmal dazu durchringen könnten, ihre Abneigung gegen Anwälte abzulegen und sich selbst anwaltlich beraten ließen. Dann würden sie vielleicht die eine oder andere Äußerung einfach einmal auslassen. Bisher werden Hinweise auf Recht und Gesetz aber ins Lächerliche gezogen, wie in Reaktionen auf meinen ersten Leserbrief, und Forderungen der Patras-Anwältin, die Rechte von Frau Düser nicht zu verletzen, werden als Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit empfunden. Eine Zensur findet aber deshalb nicht statt, weil es CharityWatch ja freistehen würde, die entsprechenden Passagen vor Gericht zu verteidigen. Offenbar schätzt CharityWatch das Risiko, vor Gericht zu verlieren, aber als zu hoch ein, denn sonst brauchte man Anwalts- und Gerichtskosten nicht zu fürchten. Die Meinungsfreiheit endet eindeutig bei der Verletzung der Rechte Dritter. Im übrigen möchte ich die genannten Leserbriefschreiber bitten, einmal darüber nachzudenken, wie sie es denn selbst mit der Meinungsfreiheit halten. Immerhin diskutieren sie, die Auseinandersetzung mit Patras Hunde dorthin zu verlagern, wo sie ohne Andersdenkende weiter diskutieren können (I.R. am 28.10.2011, 12:27). Allerdings begrüße ich den Vorschlag, die Diskussion in einen Raum zu verlegen, wo man ungestört weitermachen kann. Dies kann ja nur ein nicht-öffentlicher Raum sein. Und dieses wäre auch gut so! Nachdem ich die Leserbriefe nun ein paar Tage verfolgt habe, fühle ich mich in meiner Entscheidung mehr als bestätigt, mich niemals in einem institutionalisierten Rahmen für den Tierschutz zu engagieren. Denn in solche Auseinandersetzungen möchte ich - über das Schreiben eines Leserbriefes hinaus - keinesfalls hineingezogen werden. Ich kann mir gut vorstellen, dass auch andere angewidert sind. Das ist schade für den Tierschutz. Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum Ines J., Ilona R. und die genannten Leserbriefschreiber ihre Auseinandersetzung ausgerechnet über CharityWatch führen. Nachdem ich nun andere Texte von Stefan Loipfinger und Karin Burger gelesen habe, habe ich den Eindruck gewonnen, dass sie den Auslands-Tierschutz insgesamt bekämpfen möchten. Durch die Wahl von CharityWatch als Forum haben die genannten Damen und Herren Herrn Loipfinger und Frau Burger in diesem Ansinnen unterstützt. Und das, obwohl die meisten der Leserbriefschreiber sich offenbar bisher doch für den Auslandstierschutz eingesetzt haben. Ich glaube, dass auch CharityWatch sich keinen Gefallen getan hat, die genannten Leserbriefe zu veröffentlichen. Sie offenbaren viel über die Persönlichkeiten und die Qualität der Informationen, auf die CharityWatch sich in seinem Artikel verlassen hat und wohl auch in Zukunft verlassen möchte (vgl. Hinweis der Redaktion vom 28.10.2011). Noch eines zum Schluss: Sehr geehrte Leserbriefschreiber, bitte akzeptieren Sie meine Entscheidung, meine Leserbriefe unter einem Pseudonym zu schreiben. Mit einer Ausnahme haben Sie sich auch dazu entschlossen. Sollten Sie meiner Bitte nicht nachkommen und meinen Klarnamen oder andere Informationen veröffentlichen, aus denen meine Identität abgeleitet werden kann, sähe ich mich gezwungen, Strafanzeige wegen der bereits getätigten Beleidigungen sowie wegen Verletzung meiner Persönlichkeitsrechte zu erstatten und auch auf dem zivilrechtlichen Weg gegen Sie vorzugehen. Denn ich werde mich keinesfalls unter meinem Klarnamen diesen Beleidigungen aussetzen. U.a. deshalb habe ich mich zur Verwendung des Pseudonyms entschlossen. Zu ihrer Beruhigung kann ich Ihnen aber mitteilen, dass ich weder die Patras-Anwältin bin, noch aus dem Umfeld von Patras Hunde oder Stray stamme. Aber selbst wenn das so wäre, spielte dies für die sachliche Auseinandersetzung mit meinen Argumenten keinerlei Rolle. Ich hatte bisher ohnehin lediglich den Journalismusstil von CharityWatch und den Umgangsstil in den Leserbriefen kritisiert, mich aber mit keinem Wort inhaltlich zu Patras Hunde oder Stray geäußert. Was hier Wahrheit ist und was nicht, können ohnehin wohl allenfalls noch die Gerichte klären.

  • 28.10.2011 17:50:23Ines J.
  • 28.10.2011 12:27:26Patras HundeI.R.
  • 28.10.2011 11:51:36Hinweis der Redaktion zu Leserbriefkorrekturen
  • 28.10.2011 06:09:01Patras Hunde I.R.
  • 27.10.2011 21:34:43Ines J. an MD
  • 27.10.2011 20:44:10Patras Hunde/ Sabberbacke
  • 27.10.2011 18:50:19Patras Hunde / Sabberbacke
  • 27.10.2011 16:58:40Hinweis der Redaktion: Anwaltsbrief von Patrashunde
  • 27.10.2011 16:14:20Hunde im dt. Tierschutzlabyrinth - @MD von D. Seiler
  • 27.10.2011 12:00:06Patras Hunde -Wickelohr
  • 27.10.2011 11:18:01Patras Hunde/Sabberbacke
  • 27.10.2011 11:03:31Patras Hunde/B.R.
  • 26.10.2011 22:48:50Hunde im dt. Tierschutzlabyrinth
  • 26.10.2011 20:47:50Patras Hunde/MD
  • 26.10.2011 12:13:08Patras Hunde/Sabberbacke
  • 25.10.2011 22:34:27Hunde im deutschen Tierschutzlabyrinth Cornelia P.
  • 25.10.2011 20:07:35Patras Hunde/Sabberbacke
  • 25.10.2011 18:47:40Mausi
  • 25.10.2011 11:20:39Patras Hunde/ Sabberbacke
  • 25.10.2011 09:48:38Patras-Hunde - Helen
  • 25.10.2011 07:21:07Hunde im deutschen Tierschutzlabyrinth /Heike L.
  • 24.10.2011 23:00:07Kriegerin
  • 24.10.2011 15:28:19Patras Hunde - D. Seiler
  • 24.10.2011 12:54:33Kivi
  • 24.10.2011 11:59:38Hunde im deutschen Tierschutzlabyrinth
  • 24.10.2011 11:31:39Renate Düser Heilpraktikerin Eoterik Szene? www.esowatch.com klärt auf