Sunday, 9/26/2021 Home Suche nach Organisation Datenschutz Impressum
Für eine bessere Spendenkultur
3/17/2011 von Karin Burger
Archivtext

Hundepfoten in Not. e.V.

Wo sind die Hunde aus Italien?

Homepage des Vereins
Hundepfoten in Not e.V.

Immer lauter wird die Kritik der Tierfreunde und Tierschützer im Ausland gegen das dortige Treiben deutscher Tierschutzorganisationen. Die Zahl der Ermittlungsverfahren und Anzeigen gegen deutsche Tierschützer steigt. Teilweise greifen die Behörden in ihrer Not schon zu regionalen Regelungen, um den ungebremsten Export der Hunde zu verhindern. Ganz besonderes Augenmerk gilt derzeit dem massenhaften Abtransport von Hunden aus dem italienischen Tierheim Rieti. Eine zweifelhafte Rolle spielt dabei der Verein Hundepfoten in Not e.V.

Leserbriefe  [zum Artikel]
  • 28.06.2011 10:21:56Rieti
  • 25.06.2011 10:21:33Wo sind die hunde aus Italien/Auslandtierschutz/ Angelika R
  • 04.05.2011 19:43:51Wo sind die Hunde aus Italien?
  • 08.04.2011 18:58:14Tiersch(m)utz / Amy
  • 25.03.2011 22:57:51Zum Leserbrief von Gabi M./Nina
  • 25.03.2011 08:26:42Zum Leserbef von Gabi M. / Nina
  • 25.03.2011 07:55:32Wo sind die Hunde aus Italien
  • 23.03.2011 13:30:48Wo sind die Hunde aus Italien? - Auslandstierschutz allgemein
  • 23.03.2011 12:06:58Hunde aus Italien
  • 22.03.2011 16:15:19wo sind die hunde aus italien
  • 22.03.2011 09:57:42Nicole
  • 21.03.2011 23:49:11Wo sind die Hunde aus Italien/ Gabi M.

    Also mich wuerde es auch interessieren, wo die Auslandstiere immer bleiben, ob es ihnen gut geht. ob sie vermittelt wurden. In den Tierschutzverteilern, liest man laufend von Hunden, die auf Pflegestellen sind und sofort und jetzt gleich auf eine andere Pflegestelle muessen, weil Hund nicht vertraeglich ist. Was passiert weiter mit den kranken Tieren oder denen die nicht sozialisiert sind? Mit denen Tieren die schlussendlich in Tierheimen landen oder auf Gnadenhoefen. man erfaehrt nichts. Hoechstens gehen Entwarnungen durch die Verteiler. Ich kann auch die Besorgnis auslaendischer Tierschuetzer verstehen. Ich stelle mir gerade vor, aus einem Deutschen Tierheim wuerden 200 Hunde abgeholt und ins Ausland verbracht. Nein, es gaebe noch eine Vorgeschichte. Im Ausland wuerde man in einem Forum alle Faelle von Tierquaelereien die in Zeitungen veroeffentlicht wurden und auch durch deutsche Verteiler gingen, alle Beschlagnahmungen von Hunden und Katzen die unter unsagbaren Bedingungen bei Animal Hoardern , verkommenen sog. Gnadenhoefen in ihrem eigenen Dreck vegetierten und auch alle Missstaende in manchen Tierheimen sammeln und veroeffentlichen. Keine Frage, die Tiere beduerften dringend der Rettung. Und da kommen sie schon die Autos mit auslaendischem Kennzeichen, vollbepackt mit Kennels und auch die alten und schwerkranken werden noch hineingezwaengt. Auf alle Anfragen besorgter Tierschuetzer hiesse es nur immer, aus Datenschutzgruenden koennen wir Ihnen keine Auskunft geben. Wuerden wir uns damit abfinden? Sicher nicht. Oder wie sagt man, aus den Augen aus dem Sinn? So kann es doch nicht sein. Und warum wird die Befuerchtung auslaendischer Tierschuetzer, das die Hunde in Versuchslaboren landen koennten ins laecherliche gezogen? Es gibt doch kein Gesetz, das das verbietet. Ich schreibe das jetzt ganz allgemein, es geht mir nicht um Hundepfoten in Not oder Italien. Tierschutz muss transparent sein. Es geht schliesslich um lebende Tiere. Wenn alles seine Ordnung hat, warum die Geheimniskraemerei? Jeden Tag werden dutzende, manchmal auch hunderte Tiere ueber die Verteiler geschickt. Man sieht die Fotos , liest die ruehrenden Geschichten, manchmal spendet man, man versucht zu helfen, man fragt nach, aber so richtig weiss man nicht, wo alle diese Tiere bleiben. Haben sie ueberhaupt den Transport ueberlebt? Oder und das hoert man immer oefter, sterben vor allem die Kleinen in den ersten Tagen an Parvo. Was passiert mit den Tieren die adoptiert werden, aber wo den Leuten nicht klar war wie kostenintensiv das ist. Werden die Tiere dann hier im gelobten Land euthanasiert? Fragen die ich und auch andere sich taeglich stellen. Und die sich eben auch Menschen im Ausland stellen.

  • 21.03.2011 21:13:54Zum Leserbrief von Frau Simon
  • 19.03.2011 01:05:07Ältere und kranke Hunde
  • 18.03.2011 22:02:17Wo sind die Hunde aus Ialien
  • 18.03.2011 19:34:51Kerstin Siebert, Berlin
  • 18.03.2011 19:03:02Wo sind die Hunde aus Italien?
  • 18.03.2011 16:41:23Besuchen sie uns doch einfach
  • 18.03.2011 16:23:56Wieder mal nur Hetze von Charitiy Watch / Nina
  • 18.03.2011 08:15:42Hundepfoten in Not