Sunday, 7/23/2017 Home Suche nach Organisation Impressum
Für eine bessere Spendenkultur
Meldungen der Redaktion aus: Empfehlungen (Archiv) - chronologisch sortiert
38 Artikel, 4 Seiten   [1] [2] [3] [4]
List-Image: Kinder in VietnamDeviemed e.V.

Deviemed e.V.

Ehrenamtlich und ehrenvoll

19.06.2009 • Über die Deutsch-vietnamesische Gesellschaft zur Förderung der Medizin in Vietnam e.V. gibt es viel Gutes zu berichten. Die Versorgung schwerhöriger Kinder mit Hörgeräten etwa. Oder die beständigen Versuche in Vietnam ein interdisziplinäres Spaltzentrum zu gründen. Vor allem aber besticht die ungebrochene Begeisterung der zahlreichen Fachärzte, Anästhesisten, Schwestern und Pfleger, mit der sie Jahr für Jahr nach Vietnam fliegen, um angeborene und erworbene Fehlbildungen zu operieren. Kostenlos und ehrenamtlich. Soviel aus den Finanzzahlen für das Jahr 2007 ersichtlich, wird dabei auch kein Geld verschwendet. Leider dürften die Einnahmen aufgrund nachlassender hoher Einzelspenden kaum ausreichen, die Umsetzung größerer Vorhaben weiter voranzutreiben. [mehr]

List-Image: Kind Interplast GermanyInterplast Germany

Interplast-germany e.V.

Das Gebot der Sparsamkeit

29.05.2009 • Wo gibt’s denn so was: Nicht nur zu Weihnachten, sondern rund um das ganze Jahr fliegen deutsche interplast-Ärzte in die entlegensten Gebiete der Erde, um Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein Gesicht und mit ihm ein neues Leben zu geben. Der Lohn? Ein dankbares Lächeln, ein Händedruck, eine Umarmung. Dafür nehmen die Teammitglieder sogar unangenehme Anreisen und provisorische Unterkünfte in Kauf. Denn jeder Einsatz hat eine Grunddirektive: Das Gebot der Sparsamkeit. Für die Geldgeber bedeutet das – von gespendeten 100 Euro fließen 91 Euro und 91 Cent direkt in ein Hilfsprojekt. [mehr]

Pro interplast Seligenstadt e.V.

Vorbildliches Engagement mit Herz und Verstand

12.05.2009 • Weniger als zwei Prozent Verwaltungskosten, kein Cent für Werbung und absolute Transparenz: Pro interplast Seligenstadt e.V. ist keine Hilfsorganisation wie viele andere. Es gibt klare Regeln und die wichtigste lautet: Es darf kein Cent unnötig ausgegeben werden. Aufgestellt hat sie Waltraud Huck. Dass die Gründerin und Vorsitzende des Vereins lebt, was sie sagt, zeigt der Kassenbericht. Im vergangenen Jahr gingen gerade einmal 1,91 Prozent der Einnahmen in Verwaltung und sonstige Ausgaben. Der Rest, über 350.000 Euro, floss direkt und unkompliziert in verschiedene Hilfsprojekte auf der ganzen Welt. [mehr]

List-Image: Kinder SternstundenQuelle: www.Sternstunden.de

Die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks

Geänderte Förderbedingungen machen Sternstunden e.V. noch interessanter

30.04.2009 • Seit 1993 setzt sich Sternstunden e.V. für Kinder und Jugendliche ein, die krank, behindert oder in Not geraten sind. Durch die Sponsoren Bayerischer Rundfunk, BayernLB, bayerische Sparkassen und Versicherungskammer Bayern ist es möglich, 100 Prozent der Spenden weiter zu leiten. Insgesamt sind dadurch seit Gründung 1.600 Projekte mit 82 Millionen Euro gefördert worden. [mehr]

List-Image: afrikanischer Regentänzer

Aktive Direkt Hilfe

Missionarischer Kleinstverein mit idealistischen Ansätzen

10.07.2008 • Missionarische Arbeit mit humanitärer Hilfe – vorwiegend in Afrika - zu verbinden, ist der Ansatz von Aktive Direkt Hilfe e.V.. Bereits in der Satzung ist verankert, dass Sozialarbeiter oder Missionare, die an geförderten Projekten mitwirken wollen, dies ehrenamtlich tun. Schwerpunkt der Arbeit war in den vergangenen Jahren der Kongo. Rund 80 Prozent der beispielsweise 2006 verausgabten Gelder wurden dort verwendet. [mehr]

Reiche Hertie-Stiftung

Förderung von Bildung, Erziehung und Wissenschaft in Deutschland

27.05.2008 • Mit einem Eigenkapital von 725 Millionen Euro zählt die Hertie-Stiftung zu den reichsten gemeinnützigen Organisationen in Deutschland. Trotzdem wird nicht geprasst. Der Verwaltungskostenanteil ist mit 7,1 Prozent der erwirtschafteten Mittel im Jahr 2007 moderat ausgefallen. Wer also die Stiftungsziele unterstützen will, kann durch eine Spende viel erreichen. [mehr]

List-Image: Dschungelhütte Sri Lanka

Hilfe für Sri Lanka

Spenden kommen bei Tsunami-Opfern an

05.05.2008 • Der Tsunami 2004 hat eine nie da gewesene Spendenbereitschaft ausgelöst. Viele Organisationen waren mit der sinnvollen Verwendung der oft zweckgebundenen Mittel überfordert. Der Verein „Hilfe für Südwest Sri Lanka e.V.“ ist als kleiner und stark auf eine Region focusierter Verein dagegen deutlich effektiver. Durch ein hohes ehrenamtliches Engagement kommen Spenden zu 100 Prozent an. Der Vorstand entscheidet vor Ort und kontrolliert die zweckgerichtete Verwendung. [mehr]

List-Image: afrikanisches Kind vor Hütte

Kinderpatenschaften

Vorbildliche Transparenz von Kindernothilfe

01.04.2008 • Der alljährlich von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PriceWaterhouseCoopers verliehene Transparenz-Preis ging 2007 an Kindernothilfe e.V. aus Duisburg. Zusammen mit der Deutschen Welthungerhilfe wurde nach dem Skandal um Unicef außerdem ein 9-Punkte-Plan zur Steigerung der Transparenz bei Hilfsorganisationen ausgearbeitet. Und wer den letzten Jahresbericht 2006 liest, wird feststellen, dass sich dieser wirklich positiv von den meisten Berichten abhebt. Da auch noch die Administrationskosten mit 14,8 Prozent für einen Verein, der überwiegend mit Patenschaften arbeitet, vertretbar sind, bleibt ein positives Fazit. [mehr]