Saturday, 12/5/2020 Home Suche nach Organisation Datenschutz Impressum
Für eine bessere Spendenkultur
11/20/2009 von Stefan Loipfinger
Archivtext

CharityWatch.de - Öffentliches Frageportal

Entscheidungshilfe für Spender

#6858 Tiere in Not Duisburg zu Anfrage Organisation (12/28/2011)
Sehr geehrtes Ehepaar Franz,

auf der Website von Tiere in Not Duisburg rufen Sie an verschiedenen Stellen zu Spenden und Patenschaften auf. Es findet sich aber weder bei den Spendenaufrufen noch im Impressum der deutliche Hinweis darauf, dass „Tiere in Not Duisburg“ kein Verein und nicht gemeinnützig ist und deshalb auch keine steuerlich abziehbaren Spendenquittungen erstellen kann.

1. Bitte nehmen Sie zu diesen Spendenaufrufen ohne deutlichen Hinweis auf den Status als Privatperson Stellung!

Auf der genannten Website haben Sie auch ein pdf-Dokument der Animal Foundation Platform in Holland verlinkt. In dem Dokument wird mit einem falschen Bild zum Thema Hundetötungen in der Ukraine Stimmung gemacht. Das Bild, auf dem Männer mit Stangen einen Hund erschlagen, stammt nachweislich aus China im Jahr 2009.

2. Warum „informiert“ Tiere in Not Duisburg immer noch mit diesem nachweislich falschen Bild über die Situation in der Ukraine?

Schon auf der Startseite werben Sie mit der Geschichte des Welpen Leon, dessen gesamt Schnauze zerfetzt ist. Dabei stellen Sie die anklagende Frage „Was hat man ihm nur angetan?“ Im weiteren Text mutmaßen Sie: „Vielleicht hat man versucht, ihn zu erschlagen […]“. Eine weitere Überschrift lautet: „Verletzt, gequält und jetzt gerettet“.

Dieser Welpe stammt aus dem rumänischen Tierheim Smeura von der Deutschen Ute Langenkamp. Von deutschen Helfern in der Smeura wurde dieser Fall schon in Rumänien dokumentiert und dabei die Ursache der furchtbaren Verletzung angegeben: Der Welpe sei von anderen Hunden gebissen worden.

3. Warum versuchen Sie bei der Spendenwerbung für den Welpen Leon den Eindruck zu erwecken, dessen Verletzungen seien das Ergebnis menschlicher Grausamkeit?
4. Wie viele Spenden haben Sie bisher für den Welpen Leon erhalten?
5. Wie hoch sind die bisherigen Tierarztkosten für den Welpen Leon?

Für Ihre Antworten im Voraus besten Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Burger
Redaktion Tierschutz



von CharityWatch.de-Leser Karin Burger**

Re: von Tiere in Not Duisburg (orca-71@gmx.de)
vom 29.12.2011 14:50:48

Zu 1.) Ich habe es im Impressum geändert.
Zu 2.) Wie Sie schon geschrieben haben, sind das Dokument und die Bilder von Animal Foundation Platform in Holland. Ich habe das Bild gelöscht, obwohl auch in der Ukraine Hunde mit Stangen erschlagen werden.
Zu 3., 4. + 5.) Ja, richtig, Leon ist aus dem rumänischen Tierheim Smeura. Er wurde verletzt auf einem Parkplatz gefunden. Ute Langenkamp hat uns nie mitgeteilt, dass er von anderen Hunden gebissen worden sei.
Bitte rufen Sie ab 17 Uhr das Ehepaar Franz an: 0203 - 435588

* Die Fragen werden von CharityWatch.de per eMail an die betreffende Organisation gesendet. Zur Beantwortung steht ein angemessener Zeitraum von 7 Tagen zur Verfügung. Nach verstreichen dieser Antwortzeit werden nicht beantwortete Anfragen bei der jeweiligen Organisation rot markiert.

** Alle Fragen werden gegenüber der Organisation von CharityWatch.de ausschließlich unter dem jeweiligen Pseudonym des Lesers veröffentlicht.

Anfragen können Sie per "Suche nach Organisation" stellen.

Wiederholte Anfragen können Sie im Formular durch Eingabe Ihres Pseudonyms und der Angabe des angegebenen Ortes abkürzen.

Lesen Sie hierzu auch: