Wednesday, 2/26/2020 Home Suche nach Organisation Datenschutz Impressum
Für eine bessere Spendenkultur
11/20/2009 von Stefan Loipfinger
Archivtext

CharityWatch.de - Öffentliches Frageportal

Entscheidungshilfe für Spender

#6627 Konrad Lorenz Tierschutzverein e.V . zu Anfrage Organisation (11/24/2011)
Sehr geehrte Frau Kerner,

nach den uns vorliegenden Informationen sind Sie erste Vorsitzende des Tierschutzvereins Konrad Lorenz e. V.
Gleichzeitig bieten Sie als Privatperson unter ihrer privaten Adresse auf dem Inserateplatz im Internet <DeineTiermarkt.de> aktuell in 55 Inseraten 55 Hunde zu einem Gesamtpreis von 10.330 Euro an.

Unsere Fragen an Sie:

1. Wieso verkaufen Sie als Vorsitzende eines Tierschutzvereins gleichzeitig als „Privatperson“ (Kennzeichnung der Verkaufsinserate) Hunde?

2. Was ist daran „privat“, wenn jemand 55 Hunde gleichzeitig zum Verkauf anbietet?

3. Üben Sie diese Hundeverkaufstätigkeit gewerblich aus und haben Sie dafür die entsprechenden Genehmigungen des zuständigen Veterinäramtes?

4. Wie trennen Sie zwischen Ihrer Tätigkeit als Hundehändlerin und der als erste Vorsitzende eines Tierschutzvereins?

5. Werden die von Ihrem Verein Konrad Lorenz e. V. angebotenen wie die von Ihnen als Privatperson zum Verkauf angebotenen Hunde aus dem Ausland mit Traces-Meldungen eingeführt?

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Burger
Redaktion Tierschutz

von CharityWatch.de-Leser Karin Burger**

Re: von Konrad Lorenz Tierschutzverein e.V . (katalin.kerner@web.de)
vom 24.11.2011 19:10:53

Sehr Geehrte Frau Burger,

Ich verkaufe nicht privat hunde diese innserate stammen meisten von unsere ehrenamtliche mitarbeiterinen.
wir führen unsere hunde schliesslich mit tracys meldung ein.
wir haben alle erlaubnise für den transport.
ich denke tierschutz geht uns alle was ann der hund kann nicht dafür wo der sich gerade befindeet,
mich als hundehändlerin zu bezeichnen finde ich eine absolute frechheit.Wenn sie Über unsere verein übele nachrede leisten werde ich sie annzeigen.es ist eine absolute frechheit.
MFG Kerner Katalin

Re: von Konrad Lorenz Tierschutzverein e.V . (marika@konradlorenz.eu)
vom 24.11.2011 19:47:13

Sehr geehrte Frau Burger,
meine Name ist Marika Emich. ich bin die zweite Vorsitzende des Konrad Lorenz Tierschutzverein e.V.
Ich lebe seit September in Ungarn, in unmittelbarer Nähe unsers gleichnamigen Tierheims. Wir retten Hunde aus der Tötung oder von der Straße und beschlagnahmen zusammen mit der ungarischen Polizei Hunde die unter unwürdigsten Bedingungen leben. Auch ich habe, als ich noch in Deutschland gelebt habe, als "Privatperson" Inserate geschaltet. Das liegt an der Vorgaben der jeweiligen Internetplattform, wo einem nur die Möglichkeit geboten wird zwischen privat und gewerblich zu wählen. Und da wir unsere Arbeit ehrenamtlich und nicht gewerblich betreiben, werden die Inserate auch nicht als gewerblich eingetragen. Das gilt auch für unsere anderen ehrenamtlichen Mitarbeiter die uns bei der Vermittlung der Hunde helfen. Alle unsere Hunde werden mit Schutzvertrag vermittelt, aus denen eindeutig hervorgeht, dass der Konrad Lorenz Tierschutzverein e.V "Besitzer" der Hunde ist und keine Privatperson. Das gilt auch für die Angaben in den Impfpässen.
Über unsere Arbeit können Sie sich auf unserer Facebook Seite:
http://www.facebook.com/media/set/?set=a.271459466233056.61743.143483052364032&type=1#!/pages/Konrad-Lorenz-Tierschutzverein/143483052364032
oder in unserem Blog:
http://konrad-lorenz.eu/wordpress/
informieren.
Natürlich können Sie uns auch jederzeit vor Ort besuchen und sich von unserer Arbeit überzeugen.
Mit freundlichen Grüßen
Marika Emich

* Die Fragen werden von CharityWatch.de per eMail an die betreffende Organisation gesendet. Zur Beantwortung steht ein angemessener Zeitraum von 7 Tagen zur Verfügung. Nach verstreichen dieser Antwortzeit werden nicht beantwortete Anfragen bei der jeweiligen Organisation rot markiert.

** Alle Fragen werden gegenüber der Organisation von CharityWatch.de ausschließlich unter dem jeweiligen Pseudonym des Lesers veröffentlicht.

Anfragen können Sie per "Suche nach Organisation" stellen.

Wiederholte Anfragen können Sie im Formular durch Eingabe Ihres Pseudonyms und der Angabe des angegebenen Ortes abkürzen.

Lesen Sie hierzu auch: