Monday, 6/24/2019 Home Suche nach Organisation Datenschutz Impressum
Für eine bessere Spendenkultur
6/2/2009 von Stefan Loipfinger
Archivtext

Tierschutzförderverein und andere

Konglomerat der Tierschutzvereine von Sigurd Tenbieg

Sigurd Tenbieg aus Kleve am Niederrhein ist - zumindest wenn es um seine Ämter geht - ein sehr aktiver Tierschützer. Er befindet sich im Vorstand von verschiedensten Vereinen. Neben dem Tierschutzförderverein e.V. sind das beispielsweise Südeuropäische Tierhilfe e.V., Tierheim-Tierhilfe e.V. oder Bund deutscher Tierfreunde e.V.. Alle haben gemeinsam, dass sie nicht besonders transparent sind. Zum Teil hat die ADD Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion in Trier sogar Spendenverbote ausgesprochen. Aufgrund der begrenzten Zuständigkeit gelten diese jedoch nur für Rheinland-Pfalz. Dabei sollten Förderer und Spender durchaus bundesweit zurückhaltend sein.

Tierschutzförderverein e.V. „Für Tiere tun wir alles!“ Das ist das Motto des Tierschutzfördervereins, dessen Präsident Sigurd Tenbieg ist. Lange Zeit wurde er von Melanie Tenbieg als Vizepräsidentin unterstützt, die in 2007 Sajid Tenbieg ablöste. In Rheinland-Pfalz darf der Verein derzeit keine Spenden einsammeln. Das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz hat einen Antrag des Vereins zur vorläufigen Aussetzung des Verbots abgelehnt (Aktenzeichen: 7 B 11313/08.OVG). In dem noch nicht rechtskräftigen Beschluss ist zur Kostenstruktur zu lesen, dass über „beachtliche Summen keine hinreichenden Nachweise erbracht“ wurden. Weiterhin führten die Richter aus, dass „einiges auf Verschleierungsabsichten mittels eines Beziehungsgeflechts verschiedener Vereine und verantwortlicher Personen“ hindeutet. Von CharityWatch.de damit konfrontiert und um Stellungnahme gebeten, hat Sigurd Tenbieg eine Anwaltskanzlei mandatiert. Diese teilte mit, dass es sich bei dem Beschluss nur um einen Antrag im einstweiligen Rechtsschutzverfahren handelte, der derzeit im Hauptverfahren anhängig ist.

Südeuropäische Tierhilfe e.V. Auch hier stellt Sigurd Tenbieg zusammen mit Sajid Tenbieg die Präsidentschaft. Ziel dieses Vereins ist die Linderung von Tierleid in südlichen Ländern Europas. Das Geld dazu kommt unter anderem vom Tierschutzförderverein, dem Bund deutscher Tierfreunde und von Aktion Tier – Menschen für Tiere (vormals DTHW Deutsches Tierhilfswerk). Die Homepage www.suedeuropaeische-tierhilfe.de ist bei der Domain-Registrierungsstelle DENIC auf den Tierschutzförderverein eingetragen. In 2007 hat der Verein mit einem Spendensiegel von der Tiernothilfe in Europa geworben. Beide Vereine unterhalten laut deren Eigenwerbung zusammen einen internationalen Tierrettungsdienst.

Tiernothilfe in Europa e.V. Dieser Verein, der vormals Tierschutz Costa Blanca e.V. hieß, sitzt ebenfalls in Kleve und der Präsident heißt Sigurd Tenbieg. Vizepräsidentin ist die knapp 30 Jahre jüngere Melanie Tenbieg. Laut Eigenwerbung gehört diese Organisation zum Tierschutzförderverein und unterstützt Tierschutzjugendgruppen in Zusammenarbeit mit der Tierheim-Tierhilfe.

Tierheim-Tierhilfe e.V. Ein weiterer Verein, der von Sigurd Tenbieg mit dem knapp 28 Jahre jüngeren Sajid Tenbieg geführt wird. Bei Gründung 1986 hieß die Organisation Tierheim Kleve e.V.. 1988 wurde sie durch Unterstützung des DTHW Deutschen Tierhilfswerks vor dem finanziellen Aus bewahrt. Um die Jahrtausendwende war der Vorsitzende des DTHW in einen riesigen Spendenskandal verwickelt, weshalb das DTHW in Aktion Tier – Menschen für Tiere e.V. umbenannt wurde. Aktion Tier zählt noch heute zu den Geldgebern bei Tierheim-Tierhilfe. Weitere Unterstützer sind der Tierschutzförderverein und der Bund deutscher Tierfreunde. Letzterer schreibt auf seiner Homepage etwas verwirrend von Tierhilfe Kleve e.V.. Die Homepage www.tierheim-tierhilfe.de ist bei der Domain-Registrierungsstelle DENIC auf den Tierschutzförderverein eingetragen.

Bund deutscher Tierfreunde e.V. Bei diesem Verein ist Sigurd Tenbieg ebenfalls als Vorstand aktiv. Davon profitieren auch die „Tenbieg-Vereine“ Südeuropäische Tierhilfe und Tierheim-Tierhilfe, die beide Geld vom BdT Bund deutscher Tierfreunde erhalten. Bei Tierheim-Tierhilfe lagen die Zuwendungen in 2006 und 2007 weit über dem, was durchschnittlich an die Kooperationspartner vom BdT überwiesen wurde (CharityWatch.de berichtete).

Animal Friends International e.V. AFI ist beim Bund deutscher Tiere e.V. als Berechtigter im Falle einer Vereinsauflösung eingetragen. Laut Impressum der Homepage sind wie beim BdT Martina Klein, Sigurd Tenbieg und Franz Wick als Vorstände eingetragen.

Natur- und Tierhilfe e.V. Der in Kleve ansässige Verein wird vom Kaufmann Sigurd Tenbieg zusammen mit Maria Neuhaus geführt.

DTHW Deutsches Tierhilfswerk e.V. Der langjährige Vorsitzende Wolfgang U. ist 2003 vom Münchner Landgericht zu zwölf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Laut der Richter hat Wolfgang U. jahrelang Vereinsgelder in Höhe von insgesamt 30 Millionen Euro für eigene Zwecke missbraucht. In 2006 wurde er nach Verbüßung von zwei Dritteln seiner Strafe auf Bewährung entlassen. Am 3. Dezember 2005 hat die Mitgliederversammlung die Änderung des Vereinsnamens auf Aktion Tier – Menschen für Tiere e.V. beschlossen.
Sigurd Tenbieg war jahrelang im Beirat des Vereins und ist heute als Delegierter gewählt. Im Oktober 2008 hat Aktion Tier-Vorstand Rainer Schnitker an Sajid Tenbieg einen Scheck über 50.000 Euro für das Albert-Schweitzer-Tierheim ohne Gitter in Kranenburg-Mehr überlassen.

Albert-Schweitzer-Tierheim ohne Gitter. Das Tierheim beherbergt laut eigenen Aussagen im Schnitt 20 Katzen und 250 bis 300 Hunde. Es gehört ebenfalls zum „Tenbieg-Vereinsimperium“.

Verband Tierfreunde Rumänien. Die „Tenbieg-Vereine“ Tierschutzförderverein, Südeuropäische Tierhilfe und Tierheim-Tierhilfe gründeten zusammen mit Christina Faust den rumänischen Verein Asociatia " Prietenii Animalelor-Romania", der im Registergericht in Bukarest eingetragen ist. Tierheim-Tierhilfe ist mit der Kontrolle der Mittelverwendung betraut. In Bukarest wird ein Großtierheim für 1.000 Hunde unterhalten, das vollständig vom Deutschen Tierhilfswerk bezahlt wurde. Der in Aktion Tier - Menschen für Tiere umbenannte Verein hat nach dem letzten Hochwasser umfangreiche finanzielle Mittel für das „aktion-tier Tierheim Christi Bukarest“ zur Verfügung gestellt. Aufgrund einer Überbelegung sollen 600 Hunde nach Deutschland in das Albert-Schweitzer-Tierheim ohne Gitter überführt werden.

Merkwürdiges Verhalten. Zu Beginn der Recherchen hat CharityWatch.de beim Bund deutscher Tierfreunde angefragt, wie die vom Tierschutzförderverein auf deren Homepage unter „unsere Partner“ dargestellte Zusammenarbeit aussieht. Daraufhin antwortete der Vorstand, dass es keine Zusammenarbeit gibt: „Da auf der Homepage www.suedeuropaeische-tierhilfe.de mehrere Vereine zusammengefasst sind, baten wir den Verein dies eindeutig klar zu stellen.“ Bisher hat es aber der BdT-Vorstand Sigurd Tenbieg nicht geschafft, dem Präsidium des Tierschutzfördervereins und der Südeuropäischen Tierhilfe (bei beiden ist er der Vorsitzende) von der geforderten Klarstellung zu überzeugen. Auch Aktion Tier hat auf Anfrage eine Kooperation mit dem Tierschutzförderverein bestritten.

Gewerbeanmeldungen. Eine Nachfrage bei der Stadt Kleve zu den Gewerbeanmeldungen mit der Anschrift Nassauermauer 2 ergab sieben Eintragungen. Offenbar ist die Familie mit jeweils eigenen Einzelunternehmen sehr aktiv. Die gemeldeten Tätigkeiten passen grundsätzlich zum Teil sehr gut zu Tierschutzvereinen. Von Einzelhandel mit Waren für den Bereich Tierbedarf bis zu Öffentlichkeitsarbeit reicht das Spektrum. Sigurd Tenbieg hat ein Einzelunternehmen unter anderem mit „Vermittlung von Dienstleistungen und Waren“ sowie „Presseagentur“ gemeldet. Eine Nachfrage bei Tenbieg und seinem bereits beauftragten Rechtsanwalt Eric Heidefeld, ob und wie gegebenenfalls eine Zusammenarbeit mit den Vereinen vorliegt, blieb unbeantwortet.

CW-Meinung. Das OVG Rheinland-Pfalz hat in seinem Beschluss erwähnt, dass bei Materialkosten „Rechnungen einer Firma seines ersten Vorsitzenden“ auftauchen. Auch von „entgeltlichen Werbedienstleistungen für den Verein“ durch eine eigene Firma des ersten Vorsitzenden vom Tierschutzförderverein ist zu lesen. Zusammen mit den nicht nachvollziehbaren Geldflüssen zwischen den Vereinen, die zum Teil auch immer wieder leicht abweichend genannt werden und noch anderen Aktionen wie Club der Tierfreunde, Kroatientierhilfe oder Tschechientierhilfe entsteht ein nicht zu durchschauendes Beziehungsgeflecht. Da Tenbieg nicht durch Transparenz zu einer Aufklärung der Geldflüsse und Zusammenhänge beiträgt, sollten sich Spender und Förderer gut überlegen, ob sie eine der Organisationen unterstützen. Ebenso wären die zuständigen Finanzämter aufgefordert, die laut eigenen Angaben zum Teil gemeinnützig anerkannten Vereine etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.